Seit fast siebzehn Jahren lädt JazzPort Friedrichshafen e.V. jede Woche zum „JAZZamDonnerstag“ ein. Die JazzNights sind inzwischen zu einer Institution und zum Treffpunkt für Liebhaber des Live-Jazz rund um den Bodensee geworden. In der stimmungsvollen Atmosphäre einer Jazz Bar heben in mehr als 50 Konzerten pro Jahr hochkarätige Jazzmusiker aus Baden-Württemberg, Bayern und den Nachbarländern Schweiz und Österreich zu musikalischen Höhenflügen ab. Und die Musiker, die Swing-, Be Bop-, Cool-, Fusion- oder Latin-Jazz mitbringen, schätzen das Ambiente und das aufgeschlossene Publikum in Friedrichshafen.

Auch in Zukunft können wir Ihnen in der Foodbar Amicus jeden Donnerstag ein spannendes Jazzkonzert bieten. Ein besonderer Dank geht an unsere Förderer und Unterstützer, denn ihre Unterstützung und ihr Engagement ermöglichen es, diese Konzertreihe bei freiem Eintritt anzubieten. Trotzdem sind wir zur Finanzierung der Künstlergagen auch auf Ihren Beitrag angewiesen. Darum bitten wir Sie an den Jazz-Donnerstagen um eine Spende in die Hut-Sammlung.

An-/Abfahrt zum Fallenbrunnen mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist mit den Bussen der Taglinie 9 und 12 sowie der Abendlinie A10 möglich.

Reservierungen im Restaurant Foodbar Amicus sind unter 0170 / 4966536 möglich.

Der Eintritt ist frei - Kollekte

Veranstalter: JazzPort Friedrichshafen e.V.

Karte anzeigen

Amicus03

Donnerstag | 24. Oktober 2019 | 20:30 | Foodbar Amicus

Ein echter Leckerbissen für die Jazzliebhaber verspricht das Gipfeltreffen der großartigen Solisten des Studio5 International Jazz Quintett. Ein Projekt mit renommierten Jazzmusikern aus verschiedenen Ländern, das der Kißlegger Pianisten Lothar Kraft zusammengestellt hat. Die Französin Valerie Graschaire ist Dozentin für Jazzgesang und gehört zu den renommiertesten Jazzsängerinnen Frankreichs. Damien Prud´homme verfügt auf dem Saxophon über ein breites musikalisches Spektrum. Er ist Dozent für Jazz-Saxophon am Konservatorium in Metz und leitet verschiedene eigene Formationen. Pianist Lothar Kraft ist mit seiner Band Just Friends eine feste Größe der Jazzszene Allgäu-Bodensee-Oberschwaben und umtriebiger Jazzaktivist. Joel Locher studierte klassischen Kontrabass an der Musikhochschule Stuttgart und war danach bis 2002 Mitglied des Festivalorchesters der Internationalen Bachakademie Stuttgart. Heute tourt er mit bedeutenden Protagonisten der Jazzszene. Franck Agulhon stammt aus Frankreich und gilt heute als einer der bedeutendsten Schlagzeuger seiner Generation. Machen sie sich bereit für ein frisches und unterhaltsames Improvisationsfestival des Modern Swing, mit Ohrwürmern und eingängigen lockeren Melodien.

Der Eintritt ist frei - Kollekte

Veranstalter: JazzPort Friedrichshafen e.V.

Platzreservierungen in der Food Bar Amicus sind unter 0170 / 4966536 möglich.

ValerieGraschaire

Photo: Studio5 International Jazz Quintett
Valérie Graschaire – Gesang
Damien Prud'homme - Saxophon, Flöte
Lothar Kraft - Piano
Joel Locher - Kontrabass
Franck Agulhon - Schlagzeug


Donnerstag | 31. Oktober 2019 | 20:30 | Foodbar Amicus

Bassist Jens Loh hat beim aktuellen Speak Loh Projekt mit der Sängerin Anne Czichowsky unter der Überschrift „Keeper of the Flame“ eine hochkarätige Band zusammen gestellt. Anne Czichowsky, 1981 in Schaffhausen (CH) geboren, studierte Jazzgesang an den Musikhochschulen in Stuttgart und Graz. Seitdem machte sie sich als Solistin und Bandleaderin in diversen Jazzformationen einen Namen und gewann mehrere internationale Jazzpreise, sowie 2011 als bisher einzige Sängerin den Landesjazzpreis Baden-Württemberg. Sie zählt mit der inzwischen in Deutschland eher selten zu findenden Vorliebe für straight ahead jazz, Bebop und Scatgesang zu einer der „Keeper of the Flame“. Internationale Beachtung finden auch ihre Textbearbeitungen einflussreicher Instrumentalstücke und – soli dieser Epoche. Anne Czichowsky hat seit 2009 fünf Alben veröffentlicht, u.a. mit dem Anne Czichowsky Quintett und zuletzt 2016 mit ihrer Frauenband ‚Lines for Ladies‘, in der nebst Co-Leaderin Sabine Kühlich auch die Jazzlegende Sheila Jordan mitsingt. Begleitet wird sie von Thilo Wagner, der zu den besten Jazzpianisten Deutschlands gezählt wird, sowie dem eingespielten Team Jens Loh am Bass und Patrick Manzecchi am Schlagzeug.

Der Eintritt ist frei - Kollekte

Veranstalter: JazzPort Friedrichshafen e.V.

Platzreservierungen in der Food Bar Amicus sind unter 0170 / 4966536 möglich.

Anne CzichowskycMarina Kloess

Photo: Marina Kloess
Anne Czichowsky - Gesang
Thilo Wagner - Klavier
Jens Loh – Bass
Patrick Manzecchi - Schlagzeug


Donnerstag | 07. November 2019 | 20:30 | Foodbar Amicus

Mit seinem jüngsten Werk „Zeitgeist“, stellt das Trio um den preisgekrönten Bassisten und Komponisten Axel Kühn eindrucksvoll unter Beweis, wie homogen ihre Mischung aus Jazz, Grunge-Rock, Pop und Weltmusik klingt. Die verschiedenen Genres verschmelzen zu einem ganz neuen Stil, welchen Bandleader Kühn „Grunge Jazz“ nennt. Konsequent wird der Weg, welchen das Trio bei seinem Vorgänger Album „Open-Minded“ einschlug weitergegangen. Dabei hört man deutlich, dass ihre gemeinsame Reise nun schon einige Jahre anhält. Die Musik hat an Raffinesse, Eigenständigkeit, Power und Intensität deutlich dazu gewonnen. Zusammen agieren die 3 Musiker wie ein großer Organismus bei dem alles perfekt aufeinander abgestimmt ist. So entsteht ein ganz eigenständiger Trio Sound, der tief in unserer Zeit verwurzelt ist und immer von Axel Kühns persönlichem Anliegen zeugt. Es besteht darin, mit jedem Song ein klares emotionales Statement abzugeben, um den Zuhörer dort zu treffen, wo Musik die größte Wirkung hat: im Herzen. „Dieses Album ist ein Statement von leuchtender emotionaler Kraft und Klarheit. Dabei ist es von erfrischender Modernität. Axel Kühns Musik ist genreübergreifend konzipiert und gerade dadurch ein leidenschaftliches Bekenntnis zum unerschöpflichen Beziehungsreichtum des Jazz." (VOLKER DOBERSTEIN)

Der Eintritt ist frei - Kollekte

Veranstalter: JazzPort Friedrichshafen e.V.

Platzreservierungen in der Food Bar Amicus sind unter 0170 / 4966536 möglich.

axel kuehn trio by leonard higi

Photo: Leonard Higi
Axel Kühn - bass
Ull Möck - piano
Lars Binder – drums

Infos: www.axel-kuehn.com


Donnerstag | 14. November 2019 | 20:30 | Foodbar Amicus

The Jakob Manz Project gewann den 1. Preis bei den Future Sounds 2018 der Leverkusener Jazztage und im April 2018 erhielt die Band einen 1. Preis sowie den Publikumspreis beim internationalen „Jazzpreis Biberach 2018“. Darüber hinaus ist die Formation 1. Preisträger beim „Musikpreis der Stuttgarter Lions Clubs 2017“. Bandleader Jakob Manz, der unter anderem schon mit Musikern wie Randy Brecker, Ack Van Rooyen oder Dusko Goykovich spielte, ist seit 2018 Teil des „Bundesjazzorchester (BuJazzO)“ Deutschlands. Ende 2017 nahm die Gruppe ihre erste EP „Je suis Paris“ in den Bauerstudios Ludwigsburg auf, welche auf allen modernen Plattformen wie Spotify oder iTunes erhältlich ist. The Jakob Manz Project lebt von gegenseitiger Inspiration und Spontanität, welche im Kollektiv zum Ausdruck gebracht werden und die jungen Musiker immer wieder vor neue Herausforderungen stellt. Dabei kommt nicht nur die Qualität der einzelnen Akteure zum Vorschein, sondern auch deren kreatives Zusammenspiel. Mit sowohl treibenden afroamerikanischen Beats, als auch entspannt ruhigen Momenten, darf der Zuhörer auf ein energiegeladenes und äußerst dynamisches Erlebnis gespannt sein.

Der Eintritt ist frei - Kollekte

Veranstalter: JazzPort Friedrichshafen e.V.

Platzreservierungen in der Food Bar Amicus sind unter 0170 / 4966536 möglich.

JakobManz Copyright MarlenAlbrecht

Photo: Marlen Albrecht
Jakob Manz – Altsaxophon
Hannes Stollsteimer – Piano
Frieder Klein – Bass
Paul Albrecht – Drums

Infos: https://jakobmanz.de/the-jakob-manz-project/


Donnerstag | 21. November 2019 | 20:30 | Foodbar Amicus

Emotionen und Spielfreude haben einen Namen: Jazzbreath. Das Quartett um die Zwillingsbrüder Wolfgang und Harry Eisele wird ein Repertoire aus Jazz-Klassikern zwischen Swing, Funk und Groove vorstellen. Hinter dem vielversprechenden Namen verbergen sich anerkannte Musiker, die in der regionalen Jazzszene zu den herausragenden Künstlern gehören. Saxophonist Wolfgang Eisele und sein Bruder Harry Eisele (Piano) sind Mitglieder der Flamenco-Jazz Band Fabro und in zahlreichen weiteren Formationen aktiv. Mit Wolfgang Kehle am Bass und Frank Denzinger am Schlagzeug haben die Beiden eine Rhythmusgruppe gefunden, die jeder Herausforderung gewachsen ist.Das Programm setzt sich sowohl aus Eigenkompositionen von der neuen CD (Eisele Brothers „Strömung“) sowie eigen arrangierte Coverversionen aus dem Bereich Souljazz zusammen. Jazzbreath bereiten einen interessanten und stets spannenden musikalischen Cocktail der Jazz-Standards, mit Blues-, Swing- und Latin-Rhythmen mixt. Alle Freunde von abgehenden, "straight ahead"-Jazz mit viel Groove werden hier voll auf ihre Kosten kommen. Weitere Infos:

Der Eintritt ist frei - Kollekte

Veranstalter: JazzPort Friedrichshafen e.V.

Platzreservierungen in der Food Bar Amicus sind unter 0170 / 4966536 möglich.

Jazzbreath Band Photo Copyright Jazzbreath

Photo: Jazzbreath
Harry Eisele -Keyboards
Wolfgang Eisele - Saxophone/Querflöte
Wolfgang Kehle – Bass
Frank Denzinger - Drums


Zum Seitenanfang